News & Presse  

Unsere Tochtergesellschaften

Die UBM ist ein Immobilienentwickler europäischen Formats mit Sitz in Wien. Das Unternehmen notiert seit 1873 an der Wiener Börse und verfügt über eine solide Erfolgsgeschichte. Priorität liegt dabei auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro sowie auf den Heimmärkten Österreich, Deutschland und Polen.

28.10.2014

UBM Realitätenentwicklung AG: Veröffentlichung gemäß § 93 Abs. 2 BörseG

 

Wien (pta029/28.10.2014/20:00) - Der Vorstand der UBM Realitätenentwicklung Aktiengesellschaft teilt mit, dass er am 27.10.2014 gemäß §§ 91ff BörseG von der PIAG Immobilien AG, der PORR AG, sowie der Ortner-Gruppe und der Strauss-Gruppe wie folgt informiert wurde: "In Bezug auf die Emittentin UBM Realitätenentwicklung Aktiengesellschaft, Wien ("UBM"), und deren zum Handel im Amtlichen Handel an der Wiener Börse zugelassenen stimmberechtigten Aktien (ISIN AT0000815402) ("UBM-Aktien") teilen wir Ihnen gemäß § 92a Abs 1 iVm §§ 91 ff BörseG wie folgt mit: Diese Mitteilung wird im Zusammenhang mit dem Pflichtangebot gemäß §§ 22ff Übernahmegesetz der PIAG Immobilien AG erstattet, in dessen Rahmen Aktionäre der UBM bis zum Ende der Angebotsfrist (23. Oktober 2014) insgesamt 616.012 UBMAktien einlieferten. Diese Stückanzahl der eingelieferten UBM-Aktien wurde PIAG Immobilien AG am 23. Oktober 2014 durch ihre Annahme- und Zahlstelle mitgeteilt und beinhaltet noch nicht die UBM-Aktien, welche PIAG Immobilien AG gegebenenfalls innerhalb der laufenden übernahmerechtlichen Nachfrist (§ 19 Abs 3 ÜbG) angedient werden. Das Settlement der innerhalb der Angebotsfrist eingelieferten 616.012 UBM-Aktien findet am 31. Oktober statt. An diesem Tag wird PIAG Immobilien AG Eigentum an diesen UBM-Aktien erwerben. Es wird darauf hingewiesen, dass darüber hinaus PIAG Immobilien AG mit PORR AG und EPS Absberggasse 47 Projektmanagement GmbH (einer Tochtergesellschaft der PORR AG) Verträge über den Erwerb von insgesamt 142.184 bestehenden UBM-Aktien geschlossen hat. Die Übertragung des Eigentums an diesen Aktien ist unter anderem mit der Rechtswirksamkeit der Spaltung (Eintragung ins Firmenbuch) der PORR AG auf PIAG Immobilien AG, mit der aus heutiger Sicht Anfang Dezember 2014 gerechnet wird, aufschiebend bedingt. Für Zwecke dieser Meldung werden diese von PIAG Immobilien AG aufschiebend bedingt erworbenen 142.184 bestehenden UBM-Aktien nicht der PIAG Immobilien AG als Finanzinstrumente gemäß § 91a BörseG zugerechnet, sondern vielmehr ausschließlich bei PORR AG und EPS Absberggasse 47 Projektmanagement GmbH als von diesen gehaltene UBM-Aktien (§ 91 BörseG) berücksichtigt, um eine Mehrfachzählung als gehaltene Aktien (§ 91 BörseG) und Finanzinstrumente (§ 91a BörseG) zu verhindern. Dementsprechend hält PIAG Immobilien AG somit per 23. Oktober 2014 Finanzinstrumente gemäß § 91a BörseG auf den Erwerb von insgesamt 616.012 bestehende UBM-Aktien (dies entspricht rund 10,27% des Grundkapitals und der Stimmrechte der UBM) und hat damit die Schwellen von 4%, 5% und 10% gemäß § 91a BörseG per 23. Oktober 2014 erreicht und überschritten. Auf aggregierter Basis gemäß § 91a Abs 7 BörseG (UBM-Aktien und Finanzinstrumente auf UBM-Aktien) entspricht die von PIAG Immobilien AG gehaltene Beteiligung an UBM per 23. Oktober 2014 sohin rund 35,65%, bestehend aus (i) 1.523.284 bestehenden UBM-Aktien (dies entspricht rund 25,39% des Grundkapitals und der Stimmrechte der UBM) und (ii) Finanzinstrumente auf 616.012 bestehende UBM-Aktien (dies entspricht rund 10,27% des Grundkapitals und der Stimmrechte der UBM). PIAG Immobilien AG ist eine 100%ige Tochter der PORR AG. PORR AG wird von einem Syndikat kontrolliert. Dieses Syndikat besteht aus der Ortner-Gruppe (diese besteht wiederum aus Ortner Beteiligungsverwaltung GmbH, Ortner Ges.m.b.H., Haustechnische Gesellschaft für Sanitär-, Wärme- und lufttechnische Anlagen Gesellschaft m.b.H., IGO Immobiliengesellschaft mit beschränkter Haftung, IGO Baubeteiligungs GmbH und Herrn Dipl.-Ing. Klaus Ortner) und der Strauss-Gruppe (diese besteht wiederum aus SuP Beteiligungs GmbH, AIM Industrieholding und Unternehmensbeteiligungen GmbH, PROSPERO Holding GmbH, PROSPERO Privatstiftung und Herrn Ing. Karl-Heinz Strauss). Rechnet man die gemäß Punkt 1) erworbene Anzahl von Finanzinstrumenten auf UBM-Aktien der PORR AG, dem Syndikat bzw deren Mitgliedern gemäß § 92 BörseG zu, so hält PORR AG, das Syndikat bzw deren Mitglieder per 23. Oktober 2014 zurechenbar Finanzinstrumente gemäß § 91a BörseG auf den Erwerb von insgesamt 1.252.144 bestehende UBM-Aktien (dies entspricht rund 20,87% des Grundkapitals und der Stimmrechte der UBM) und hat damit in Bezug auf Finanzinstrumente gemäß § 91a BörseG auf UBM-Aktien die Schwellen von 15% und 20% per 23. Oktober 2014 erreicht und überschritten. Die Finanzinstrumente gemäß § 91a BörseG auf den Erwerb von insgesamt 1.252.144 bestehende UBM-Aktien umfassen dabei (i) die unter Punkt 1) genannten 616.012 UBM-Aktien aus dem Pflichtangebot der PIAG Immobilien AG sowie (ii) 636.132 UBM-Aktien, welche Amber Privatstiftung und Bocca Privatstiftung gemäß PutOptionsvereinbarung an PORR AG verkaufen können (siehe die Meldung der UBM Realitätenenwicklung Aktiengesellschaft gemäß § 93 Abs 2 BörseG vom 11.9.2014). PORR AG hält derzeit direkt und indirekt über die Tochtergesellschaften PIAG Immobilien AG und EPS Absberggasse 47 Projektmanagement GmbH insgesamt 4.145.304 bestehende UBM-Aktien, dies entspricht rund 69,09% des Grundkapitals und der Stimmrechte der UBM. Die Ortner-Gruppe (namentlich Herr Dipl.-Ing. Klaus Ortner und Ortner Ges.m.b.H.) hält derzeit insgesamt 360.696 bestehende UBM-Aktien, dies entspricht rund 6,01% des Grundkapitals und der Stimmrechte der UBM. Die StraussGruppe hält derzeit keine UBM-Aktien. Bei Zusammenzählung der sich aus § 91 bis § 92 BörseG ergebenden Stimmrechte gemäß § 91a Abs 7 BörseG (= gehaltene und gemäß § 92 BörseG zurechenbare Stimmrechte aus (a) 4.506.000 UBM-Aktien und (b) aus Finanzinstrumenten auf den Erwerb von 1.252.144 UBM-Aktien) ergeben sich infolge der von PIAG Immobilien AG per 23. Oktober 2014 gehaltenen Finanzinstrumente auf den Erwerb von UBM-Aktien für das Syndikat bzw deren Mitglieder sowie PORR AG in Summe 5.758.144 Stimmrechte, dies entspricht rund 95,97% des Grundkapitals und der Stimmrechte der UBM, und es wurde somit per 23. Oktober 2014 die Schwelle von 90% gemäß § 91a Abs 7 BörseG erreicht und überschritten. Diese Meldung wird vom Syndikat bzw von deren Mitgliedern sowie von PORR AG und PIAG Immobilien AG gemäß § 5 Abs 3 TransV in einer einzigen gemeinsamen Mitteilung erstattet." 

 

Veröffentlichung gem. §93 Abs. 2 BörseG_28.10.2014.pdf.

usebrowser close Get Google Chrome Browser Get Mozilla FirefoxBrowser Get Opera Browser Get Apple Safari Browser Get Microsoft Internet Explorer