News & Presse  

Unsere Tochtergesellschaften

Die UBM ist ein Immobilienentwickler europäischen Formats mit Sitz in Wien. Das Unternehmen notiert seit 1873 an der Wiener Börse und verfügt über eine solide Erfolgsgeschichte. Priorität liegt dabei auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro sowie auf den Heimmärkten Österreich, Deutschland und Polen.

20.12.2011

Warimpex, CA Immo und UBM eröffnen die multifunktionelle Airportcity St. Petersburg

Mit der Eröffnung eines Vier-Sterne-Crowne Plaza Hotels der InterContinental Gruppe und der Premium Bürotower Jupiter und Airport mit insgesamt 17.000 m² hochwertiger Bürofläche am 20.12.2011, wird die Joint Venture-Gesellschaft OAO AVIELEN A.G. der österreichischen Immobilieninvestoren Warimpex, CA Immo und des Entwicklers UBM die erste Phase ihres gemeinsamen Airportcity St. Petersburg-Projekts erfolgreich abschließen können. „Die Eröffnung der Airport City St. Petersburg stellt einen bedeutenden Schritt in dem erfolgreichen Russland-Engagement von Warimpex und seinen Partnern dar. Das große Interesse der Mieter an den neu eröffneten Büroflächen und natürlich auch die Tatsache, dass wir die InterContinental Gruppe für das Management des Vier-Sterne-Hotel Crowne Plaza St. Petersburg gewinnen konnten, bestätigt unsere langjährige Strategie des Investments in den russischen Wachstumsmarkt und den Standort St. Petersburg“, so Georg Folian, Vorstand bei Warimpex und Aufsichtsratspräsident der OAO AVIELEN A.G.

Drehscheibe St. Petersburg
St. Petersburg ist einer der bedeutendsten Verkehrs- und Handelsknotenpunkte Russlands und ein wichtiger Industriestandort. Insbesondere die gute Infrastruktur, die Verfügbarkeit gut qualifizierter Arbeitskräfte, lokale Steuervergünstigungen und nicht zuletzt die Nähe zum großen russischen Absatzmarkt sind Grund für die Ansiedelung vieler internationaler Unternehmen im Raum St. Petersburg.

Die Airportcity St. Petersburg
Die Airportcity St. Petersburg wird von der Projektgesellschaft OAO AVIELEN A.G. entwickelt und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum internationalen Flughafen St. Petersburg „Pulkovo 2“. Sie ist das erste Businesscenter der Premiumklasse in der Region und ein bedeutendes Infrastrukturprojekt im wachsenden Wirtschaftszentrum St. Petersburg. „Der Nutzungsmix von Hotel und Büros am Flughafen St. Petersburg bietet gute Synergien und macht den Standort einzigartig in der Region. Wir sehen in diesem Projekt großes Potenzial und freuen uns vor allem über die zugkräftige Partnerschaft mit der InterContinental Hotels Group“, so Dr. Bruno Ettenauer, Vorstandsvorsitzender der CA Immo.

Das Vier-Sterne Crowne Plaza Hotel, das von der Intercontinental Gruppe betrieben wird, ist das einzige Hotel direkt am Flughafen. Es verfügt über 294 Zimmer und großzügige Konferenzräumlichkeiten für bis zu tausend Besucher und ist insbesondere auf die Bedürfnisse internationaler Geschäftsreisender ausgerichtet. „Das neue Crowne Plaza St. Petersburg Airport zählt zu den bemerkenswertesten Hotels der InterContinental Gruppe. Die renommierten Standards der Crowne Plaza Linie werden entscheidend dazu beitragen, die Airportcity St. Petersburg zu einem populären Erholungsgebiet zu machen“, so Robert Kennedy, Vizepräsident Operations Russland und GUS sowie Vizepräsident Finanzen Europa der InterContinental Hotels Gruppe.

Zusätzlich zum Crowne Plaza Hotel sind im Rahmen der Airportcity drei moderne Bürogebäude mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt 32.000 m² entstanden. Mit ihren 17.000 m², sind zwei der drei Tower direkt neben dem Hotel, bereits eröffnet. Doch das Projekt Airport City ist noch nicht abgeschlossen. UBM-CEO Mag. Karl Bier: „Ein derartig großes Bauvorhaben ist natürlich eine besondere Herausforderung. Die Anstrengungen sind aber gerechtfertigt, da in Russland eine höhere Rendite erzielbar ist. Die Situation im Land entwickelt sich sehr positiv. St. Petersburg baut seinen Ruf als internationales Businesszentrum weiter aus. Die Airportcity bietet mit ihrer optimalen Lage und hochwertigen Ausstattung ideale Voraussetzungen für lokale, wie auch internationale Unternehmer. Vor diesem Hintergrund sind wir überzeugt, auch die restlichen 15.000 m² Bürofläche je nach Mietnachfrage zügig fertig zu stellen.“

usebrowser close Get Google Chrome Browser Get Mozilla FirefoxBrowser Get Opera Browser Get Apple Safari Browser Get Microsoft Internet Explorer