Unternehmen   

Unsere Tochtergesellschaften

Die UBM ist ein Immobilienentwickler europäischen Formats mit Sitz in Wien. Das Unternehmen notiert seit 1873 an der Wiener Börse und verfügt über eine solide Erfolgsgeschichte. Priorität liegt dabei auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro sowie auf den Heimmärkten Österreich, Deutschland und Polen.

Strategie und Erfolgsfaktoren

Die UBM konzentriert sich auf die reine Immobilienentwicklung und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den 3 Heimmärkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den 3 Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro). Die interne technische und kaufmännische Expertise in der gesamten Wertschöpfungskette ermöglicht direkte Kostenkontrolle und höhere Profitabilität.

Durch kontinuierliche Projektentwicklung und kontinuierlichen Verkauf dieser Immobilienprojekte entsteht ein dauerhafter Reinvestitionszyklus. Die Diversifizierung nach Ländern und Assetklassen schaffte eine stabile Basis für nachhaltiges solides Wachstum und ermöglich einen ausgewogenen Risikoausgleich. Zur Abrundung des Geschäftsmodells setzt das Unternehmen auf den "Asset-Light-Ansatz". Ziele sind das Eingehen von Beteiligungen sowie die schnelle Umsetzung der Projekte bis zum Verkauf.

Die UBM verfügt über erfahrenes und engagiertes Führungsteam mit ausgezeichneter Erfolgsbilanz. Lokales Netzwerk und Know-how machen die Akquisition attraktiver Projekte und deren erfolgreiche Abwicklung erst möglich. Ein zentrales Transaktionsteam mit internationalen Kontakten ermöglicht die Identifikation der passenden Käufer.

Geschichte

Seit dem Jahr 1873, als die heutige UBM unter dem Namen "Union-Baumaterialien-Gesellschaft" gegründet wurde, hat sich Europa von Grund auf gewandelt. Von der Gründerzeit und dem Börsenkrach, der Jahrhundertwende, den Weltkriegen, Wirtschaftskrisen und dem Wiederaufbau, vom beschwerlichen Weg Österreichs von der Monarchie zu einer Republik im Kreis einer großen europäischen Wertegemeinschaft - es war ein weiter Weg für die Menschen, die seit 1873 für die UBM gearbeitet haben oder ihr als Investoren das Vertrauen schenkten.

1873-1915

  • Gründung: 3. März 1873
  • Zweitgrößter Ziegelhersteller der österr. Monarchie
  • 10 Ziegelwerke mit über 2.000 Mitarbeitern
  • Marktanteil von ca. 30 % am Wiener Ziegelmarkt
  • 1912: Porr sichert sich Aktienmehrheit an UBM

1916-1990

  • Rückzug aus der Ziegelproduktion (Verkauf an die heutige Wienerberger Baustoffindustrie AG)
  • Fokussierung auf den Immobilien-Development-Bereich in Österreich mit Schwerpunkt Großraum Wien

1991-2013

  • Vertiefung der Aktivitäten im Bereich Projektentwicklung und Projektmanagement
  • 1997: Umbenennung in UBM Realitätenentwicklung AG
  • Internationalisierung der UBM: diverse Markteintritte in Europa wie zum Beispiel 1992 in Tschechien, 1993 in Polen, 1999 in Deutschland, 2001 in Frankreich und 2010 in die Niederlande

2014-2015

  • Spaltung und Verschmelzung von UBM mit Strauss & Partner Development GmbH (über PIAG Immobilien AG)
  • 2015: Umbenennung in UBM Development AG
  • Bekenntnis zum Kapitalmarkt und Intensivierung der Investor Relations Aktivitäten
  • Kapitalerhöhung und Segmentwechsel an der Wiener Börse in den Standard Market Continuous durchgeführt 
usebrowser close Get Google Chrome Browser Get Mozilla FirefoxBrowser Get Opera Browser Get Apple Safari Browser Get Microsoft Internet Explorer